(Kommentare: 0)

Der Unterschied ist gewaltig!

Der Schilcher ist in einem einzigen Punkt mit dem Blauen Wildbacher vergleichbar. Beide Weine stammen von der gleichen Rebsorte. Der Reihe nach: der Schilcher hat bei einer Analyse 0,4 mg/l Polyphenole und 0,2 mg/l Flavonoide gezeigt, während beim Blauen Wildbacher 1,76 mg/l und 1,53 mg/l dieser Inhaltsstoffe gemessen wurden – also das vier- bis achtfache. Erst die Analyse zeigte den Unterschied, rasch und objektiv. Selbst bei Rotweinen, die einer intensiven Maischegärung unterzogen wurden, kann der Gehalt an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen bis zum Faktor 10 differieren. Die Analysewerte sind die  Grundlage für die Beurteilung von Weinen nach dem System von W&G Wein und Gesund. Phenole und Flavonoide senken das Herzinfarktrisiko um bis zu 50 Prozent, verlangsamen die Zellalterung, fangen  freie Radikale und senken den Blutdruck. Und das alles bei einem moderarten Konsum von ein bis zwei Gläser a` 125 ml pro Tag. www.wein-gesund.at

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.