(Kommentare: 0)

Die Dimension des Weins

Corona hat die Weingeselligkeit gestoppt! Vorübergehend? Hoffentlich! Erst jetzt bemerken wir, dass der Weingenuss aus vielen Dimensionen besteht: Der Wein als Drehscheibe für Geselligkeit, Diskussionen, neue Ideen, Ablenkung von den Mühen des Alltags, Kommunikation schlechthin, soziale Kontakte, Feiern von besonderen Ereignissen und Anlässen, usw. Die Winzer versuchen in Coronazeiten das Internet zu nutzen. Das ist aber nicht einmal ein schwacher Trost. Für mich ist es so wie Cybersex: Eingebildeter Genuss ohne sozialen Kontakt. Leer, künstlich wie eine Imitation, ein Fake. Lieber ein Zweitwein mit Freunden als eine Topkreszens im Lockdown allein. Die Zeit wird kommen da der Wein in seiner ursprünglichen Funktion zurückkehrt. Das werden wir feiern. Die auserwählte Flasche steht schon bereit!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.